Erster Eisenbahnerstammtisch

Mittwoch, 16. August 2017

Foto: Hagen Linke

Dieter Wersch (l.) und Peter Popella sind zwei Eisenbahn-Enthusiasten, die sich in den vergangenen Monaten intensiv mit der Geschichte des Wittichenauer Bahnhofes beschäftigt haben. In einem der beiden Waggons am ehemaligen Bahnhof, der seit diesem Schuljahr Hort ist, entstand ein kleines Bahnhofsmuseum.

Herzstück ist eine vier Meter lange und 1,30 Meter breite Eisenbahnplatte. In dem Museum, das jeden zweiten Donnerstag im Monat zwischen 15 und 17 Uhr öffnet, sollen auch regelmäßig Veranstaltungen stattfinden.

Eine Premiere gibt es am morgigen Donnerstag um 10.30 Uhr: Zum Eisenbahnerstammtisch erhoffen sich die Organisatoren auch Gäste, die vielleicht etwas zur Geschichte beitragen können. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben