Erstbezug

Samstag, 02. April 2016

Foto: Gernot Menzel

In dieser Woche hat das Landratsamt Bautzen die ersten Flüchtlinge in das neue Asylbewerberwohnheim am Standort des früheren Natz im Hoyerswerdaer WK IX einziehen lassen - hier ein Bild vor dem Bezug. Wie es vom Landratsamt heißt, seien in dem Haus momentan 80 Menschen untergebracht.

Die Hälfte von ihnen stammt demnach aus einer Notunterkunft in Bautzen, die am Donnerstag geschlossen werden konnte. Alle weiteren Bewohner sind aus dem ehemaligen Lehrlingswohnheim gegenüber an die Liselotte-Herrmann-Straße umgezogen. Das soll die seit Herbst geplanten, aber wegen der raschen Auslastung bisher nicht umsetzbaren Umbauten an der Dillinger Straße ermöglichen.

Insgesamt hat das Wohnheim in der früheren Friedrich-Ebert-Mittelschule eine Kapazität von 215 Plätzen. Es hatte hier langwierige Umbauarbeiten gegeben. Vor drei Wochen öffnete das Landratsamt das neue Wohnheim für eine Besichtigung durch die interessierte Allgemeinheit. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben