Erst Deich, dann Weg

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Foto: Gernot Menzel

Die gute Nachricht: Die Pläne für den Lückenschluß im offiziellen Radwegnetz zwischen Hoyerswerda und Geierswalder- oder Partwitzer See sind fertig. Die schlechte Nachricht: Bis zur Umsetzung wird es noch etwas dauern.

Der derzeit an der Forstwegbrücke über die Schwarze Elster endende Weg soll um rund 3,8 Km Länge auf dem Flussdeich verlaufend verlängert werden. Allerdings ist zuvor die Sanierung des Deiches vorgesehen.

Die Deichsanierung ist mittlerweile vom Land genehmigt, es besteht also Baurecht. Zuletzt hieß es, im Frühling könne es losgehen. Die Deichsanierung wird dann frühestens Ende 2018 erledigt sein. An den Radwegbau ist also frühestens 2019 zu denken. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben