Erinnerung an das Kriegsende

Montag, 09. Mai 2016

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Deutsche Gedichte und englische Songs waren heute im Hoyerswerdaer Ehrenhain bei der Kranzniederlegung in Gedenken an das Kriegsende am 8. Mai 1945 zu hören. Gestaltet wurde das Rahmenprogramm der Kranzniederlegung in diesem Jahr von Schülern des Christlichen Gymnasiums Johanneum.

Schulleiter Günter Kiefer nannte Totalitarismus die große Geißel der Menschheit - damals wie heute. Er zitierte Wolf Biermann "Die Menschen sehnen sich nach Frieden in jeder Zeit."

Offiziell wird in Deutschland am 8. Mai dem Kriegsende gedacht. Die Verschiebung in Hoyerswerda war dem Umstand geschuldet, dass die Schüler das Programm gestalten. Historisch ist das nicht unpassend. Die deutschen Teilstreitkräfte unterzeichneten die Kapitulation erst in den ersten Minuten des 9. Mai 1945. (red) 

Zurück

Einen Kommentar schreiben