Elsterwelle verlässt Zeißig

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Foto: Uwe Schulz

Das Elsterwelle-Radio zieht um. Zumindest werden sich die Sendeanlagen für die Frequenz 102,8 MHz künftig nicht mehr auf dem Zeißiger Antennenträger der Firma Media Broadcast (Foto) befinden, sondern auf dem neuen Doergi.net-Mast an der Scharnhorststraße im WK IX. 

Wie es vom Betreiber SGS Rundfunkgesellschaft heißt, wird das Elsterwelle-Programm wegen der nötigen Umbauarbeiten zu Jahresanfang terrestrisch nur über die Großräschener Frequenz 103,8 MHz sowie die in Weißig (Oßling) abgestrahlte 88,2 zu empfangen sein. Größere Versorgungslücken seien aber nicht zu erwarten.

Zwar werden die Sendeanlagen im WK IX niedriger angebracht sein als auf dem höheren Turm in Zeißig, jedoch dürfte sich der Empfang dennoch verbessern. Mit dem Umzug einher geht neben einer Neukonfiguration der Antennen nämlich auch eine Leistungsverdopplung von derzeit 500 auf tausend Watt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben