Woyski-Sonderausstellung

Dienstag, 26. Januar 2016

Foto: Andreas Kirschke

Gemälde und Kleinplastiken sowie verschiedene Wandteller (siehe Foto) sind vom morgigen Mittwoch an in einer Sonderausstellung  im Zejler-Smoler-Haus in Lohsa zu sehen. Sie alle haben eines gemeinsam: Angefertigt wurden sie vom Bildhauer und Maler Jürgen von Woyski (1929-2000), dessen Werke das Hoyerswerdaer Stadtbild prägen und die auch in der Lohsaer Oberschule zu finden sind.

Die Jürgen-von-Woyski-Stiftung bewahrt einen Teil des Nachlasses des Künstlers für die Nachwelt auf und macht diesen für die Öffentlichkeit zugänglich. Eine Ausstellung wie die in Lohsa ist eine Möglichkeit, die Erinnerung an Jürgen von Woyski wachzuhalten und die Menschen für seine Werke zu sensibilisieren.

Geöffnet hat die Sonderausstellung bis 17. März immer montags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung - Telefon 035724 50256. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben