Einblicke ins Klinikum

Montag, 06. Juni 2016

Foto: Andreas Kirschke

Nach drei Jahren Pause veranstaltete das Seenland-Klinikum Hoyerswerda am Samstag wieder einen Tag der offenen Tür. An 19 Stationen konnten sich die Gäste informieren. 

Rege besucht war die Station für Anästhesie und Intensivmedizin. Interessierte erfuhren zum Beispiel Wissenswertes über die Narkoseverfahren von Marina Pastukhova, Ärztin in Ausbildung (Foto). Sie stammt aus Gomel in Belorussland und arbeitet seit 2013 im Hoyerswerdaer Krankenhaus. 

Das Klinikum einschließlich seiner Tochtergesellschaften beschäftigt rund tausend Mitarbeiter. Sie arbeiten in 13 Kliniken, drei Instituten, der Augen-Abteilung, der Tagesklinik für Geriatrie und im Medizinischen Versorgungszentrum. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben