Ein "Manifest" für Hoywoy

Samstag, 02. Juni 2018

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Mit minutenlangem Applaus ist die Premiere des Stückes "Manifest!" im früheren Centrum-Warenhaus vom Publikum gefeiert worden - hier eine Szene aus dem Finale. "Manifest!" wird dort an diesem Wochenende insgesamt sechsmal aufgeführt - von der Tanzcompagnie der KulturFabrik, vom Bürgerchor, der KuFa-Theatergruppe sowie vom Musiker Hanno Busch.

"Manifest" beschäftigt sich mit den wichtigsten Punkten der jüngeren Stadtgeschichte, namentlich den Aufbaujahren ab 1955, der Deindustrialisierung ab 1990 und den Gewalttagen des Herbstes 1991 sowie mit dem aktuellen Diskurs über die Zukunft Hoyerswerdas.

Unter den Premierengästen war unter anderem Sachsens Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva-Maria Stange (SPD). Auch sie zeigte sich begeistert von der Darbietung, der jüngsten in der Reihe "Hoyerswerda tanzt", deren erstes Projekt es 2010 gab. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben