Ein Malbuch zur Krabat-Sage

Mittwoch, 03. Mai 2017

Foto: Andreas Kirschke

Freude am Lesen und am Sorbisch-Lernen, Fantasie beim Gestalten und vor allem Verbundenheit mit der Heimat soll das „Krabat-Malbuch“ wecken. Geschrieben hat die kurze Geschichte Ruth Bresan, Lehrerin im Ruhestand aus Wittichenau. Ihren Enkeln Sina (14) und Bastian (12) gibt sie heute ihre Begeisterung für die Krabat-Sage weiter.

Die Stadt Wittichenau hat das "Krabat-Malbuch" in einer Auflage von 1.000 Exemplaren drucken lassen. Gedacht ist es vor allem für Grundschüler - aber nicht nur. Zu haben ist es gegen eine Schutzgebühr von einem Euro auch bei der Stadtinformation und im Rathaus. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben