Eichenholz im Schlossteich

Samstag, 03. September 2016

Foto: Ralf Grunert

Eine stattliche Eiche ist in dieser Woche in den Wiednitzer Schlossteich gefallen. Und das Holz weckte sofort Begehrlichkeiten. Privatleute würden den Baum gern zersägen, das Holz für sich nutzen und die Reste entsorgen.

Durch die Privatinitiative könnte die Stadt Bernsdorf personellen Aufwand und Entsorgungskosten sparen. Davon ist der Wiednitzer Ortschaftsrat überzeugt. Er möchte daher gern per öffentlichem Aushang im Dorf dazu aufrufen, dass sich Interessenten melden. Dazu braucht er aber erst einmal das Okay der Stadtverwaltung.

Vor ein paar Jahren war schon einmal eine große Eiche im Schlosspark umgefallen. Damals stürzte sie in den dortigen Graben. Das Holz wurde vom Bauhof dazu verwendet, um stabile Sitzbänke zu bauen, die heute in Wiednitz im Schlosspark und auf dem Spielplatz stehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben