Dorfmitte soll folgen

Dienstag, 27. Februar 2018

Foto: Uwe Schulz

Dörgenhausen. Die Stadtverwaltung Hoyerswerda hat nach wie vor die Neugestaltung der Dorfmitte am Gemeindehaus im Auge. Die konkreten Pläne dafür sind inzwischen fast ein Jahrzehnt alt.

In der Antwort des Rathauses auf eine Anfrage von Ortschaftsrat Bernd Graf heißt es, Ziel sei, den Platz nach der gerade begonnenen Sanierung der Wittichenauer Straße neu zu gestalten. Das wäre laut aktuellem Zeitplan 2020.

Die Stadtverwaltung macht jedoch auch klar, dass die Umsetzung davon abhängig ist, die gegenwärtig wieder einmal prekäre Finanzlage in den Griff zu bekommen. Es ist zwar eine Finanzierung über das EU-Programm zur Förderung von Maßnahmen im ländlichen Raum ins Auge gefasst. Dazu sind jedoch komplementär Eigenmittel notwendig. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben