Diskussionen um Weg

Montag, 29. Mai 2017

Foto: Anja Wallner

Bei einer Vor-Ort-Begehung in Driewitz sprachen jetzt Anwohner mit Behördenvertretern über den Ausbau des Verbindungsweges vom Dorf nach Litschen. Die Bahn will sich gemäß einer Vereinbarung mit der Gemeinde des Weges annehmen - als Ausgleich, weil sie im Zuge des Ausbaus der Niederschlesischen Magistrale einen der beiden Driewitzer Bahnübergänge (am Lippener Weg) dichtmacht. Die Bahn würde zwei Drittel der Kosten für den Wegebau zahlen.

Lohsa hatte drei Ausbauvarianten erarbeitet, die von Behörden jedoch abgelehnt wurden. Das Problem: Die Verbindung nach Litschen führt durchs Biosphärenreservat. Dort zu bauen, vielleicht noch Flächen mit Asphalt zu versiegeln, ist schwierig. Damit die Driewitzer doch zu ihrem Weg kommen, wird die Lohsaer Verwaltung die Genehmigungsplanung noch einmal überarbeiten. Der Bahnübergang am Lippener Weg bleibt so lange offen, bis Ersatz geschaffen ist. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben