Die Kirche im Dorf

Sonntag, 23. September 2018

Foto: Uwe Schulz

Geierswalde. Schief ist der Turm der Kirche in Geierswalde schon – aber so schief nun auch wieder nicht. Das macht die Perspektive beim Fotografieren.

Trotzdem ist die Kirche so schlicht wie schön zugleich. Am besten sieht man sie, wenn man sich aus Richtung Tätzschwitz nähert. Nicht so gut ist die Sicht an der abbiegenden Hauptstraße.

Der Verkehrsspiegel ist hier wirklich wichtig. Wenn man sich aber einen etwas anderen Standpunkt sucht, kann man auch diese Spiegelung fotografieren, wie man sie als Autofahrer eigentlich nicht zu Gesicht bekommt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben