Die Dekra will die Zukunft testen

Mittwoch, 25. Juli 2018

Foto: Dekra

Klettwitz. Der Lausitzring soll Europas größtes unabhängiges Testfeld für "vernetztes Fahren werden". Die Prüforganisation Dekra hat sich für einen entsprechenden Ausbau mit der Deutschen Telekom zusammengetan.

Wie es in einer Mitteilung heißt, sollen Automobilhersteller und -zulieferer künftig ausprobieren können, wie sich beispielsweise Fahrzeuge, Ampeln und Laternen per elektromagnetischer Wellen verbinden lassen. Genutzt werden sollen die Mobilfunkstandards 4G und 5G.

Die Dekra hatte den Lausitzring vor knapp einem Jahr gekauft. Ihr dortiges Technology Center bietet bereits die gesamte Bandbreite an Zulassungstests für Automobilhersteller an. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben