Deich wird freigelegt

Mittwoch, 01. Februar 2017

Foto: Uwe Schulz

Der Deich, der die Schwarze Elster von der Staatsstraße 234 trennt, soll endlich saniert werden. Doch von einer Sanierung kann hier eigentlich keine Rede sein. Denn die Landestalsperrenverwaltung will den Deich auf einer Länge von über 4 Kilometern komplett neu bauen.

Beginnend am sogenannten Brandenburger Tor am Abzweig nach Klein Partwitz werden daher flussaufwärts bis zur Forstwegbrücke in Höhe der Kläranlage Bergen mehrere Hundert Bäume gefällt. Das wird in zwei Etappen erfolgen – eine jetzt im Februar, die andere dann nach der Vegetationsperiode im nächsten Winter. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben