Deich wird dicht gemacht

Dienstag, 23. August 2016

Foto: Gernot Menzel

Ein Elsterdeich-Abschnitt bei Neuwiese bekommt auf etwa 1,2 Kilometer Länge ein neues Innenleben. Das geschieht in Form einer 40 Zentimeter breiten Erdbeton-Dichtung, die fünf Meter tief in den Boden ragt.

Für noch mehr Standsicherheit sollen zusätzlich Stahlträger sorgen, die in kurzen Abständen in die Betonwand gebracht werden. Schwere Technik ist dafür im Einsatz, eines der Geräte wiegt allein 60 Tonnen.

Einschließlich Winterpause will Sachsens Landestalsperrenverwaltung bis April mit dem aktuellen Bauvorhaben fertig sein. Rund 1,2 Millionen Euro kostet diese Sanierungsmaßnahme. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben