Debakel und Triumph

Montag, 08. April 2019

Zeißigs Rostam Geso führt hier zwar den Ball, aber gegen Dresden war an diesem Tage kein Kraut gewachsen. Foto: Werner Müller
Zeißigs Rostam Geso führt hier zwar den Ball, aber gegen Dresden war an diesem Tage kein Kraut gewachsen. Foto: Werner Müller

Hoyerswerda. O weh, Zeißig - 1:7 in einem Punkspiel der Landesklasse Ost: Das hat es noch nie gegeben, schon gar nicht daheim. Diesmal aber trat genau das ein. Der FV 06 Dresden Laubegast bereitete den Rand-Hoyerswerdaern eine schmerzhafte Niederlage.

Ganz anders der LSV Neustadt/Spree: Er gewann auch das Derby beimn VfB Weißwasser mit 4:0 und steht weiter an der Tabellenspitze der Landesklasse Ost.

Freude auch beim LSV Bergen: In einem Nachholespiel der Kreisoberliga Westlausitz schlug man am Sonntagvormittag auf eigenem Platz Aufbau Deutschbaselitz mit 1:0. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben