„Dave Dee“ genießt Kultstatus

Dienstag, 30. August 2016

Die Laubuscher Jungs Tom Urbanski, Robert Stahn und Marvin Vesper (v.l.n.r.) überreichten dem künftigen Schwimmmeister im Ruhestand, Hans Friedrich, einen signierten Rettungsring als Erinnerung. Foto: Mandy Fürst

Mehr als 1 000 Kinder haben in den zurückliegenden Jahren bei Hans "Dave Dee" Friedrich in Hoyerswerda und Laubusch das Schwimmen gelernt. Seit 32 Jahren ist er Schwimmmeister im Laubuscher Freibad.

Am Sonntag endete im Bad die 50. Badesaison und mit ihr die Ära von "Dave Dee" als Schwimmmeister. Der 63-jährige Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Lauta geht Ende dieses Jahres in den Ruhestand.

Rund 500 Besucher wurden am Sonntag nochmals im Bad gezählt. Das dürfte Saisonrekord gewesen sein. Viele Badegäste, die mit "Dave Dee" groß geworden sind, bedachten ihn zum Abschied mit kleinen Präsenten und netten Worten - ein deutliches Zeichen, dass der Mann sehr beliebt ist und längst Kultstatus genießt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben