Grimm’sches „Rumpelstilzchen“

Freitag, 07. Dezember 2018

Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Aufführungen des Weihnachtsmärchens in der Hoyerswerdaer Körperbehindertenschule gibt es seit 1992. In diesem Jahr wurde das Grimm’sche „Rumpelstilzchen“ von den Laiendarstellern, alles Pädagogen und Eltern, aufgeführt.

In den Anfangsjahren waren die Vorstellungen eigentlich nur für die Jungen und Mädchen der Körperbehindertenschule gedacht. Mittlerweile sind Besuche von Kindern und Lehrern aus Weißwasseraner und Kamenzer Schulen schon zur Tradition geworden.

In diesem Jahr haben an zwei Tagen bei insgesamt sechs Vorführungen 1.200 Kinder und Erwachsene die Märchenvorstellungen gesehen und den Weihnachtsmarkt der Schule besucht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben