Das Ende der Gitterboxen

Dienstag, 25. Oktober 2016

Foto. Ralf Grunert

Erstmals in diesem Herbst werden im Bernsdorfer Stadtgebiet keine Gitterboxen (im Bild) für die Laubentsorgung zu finden sein. Stattdessen kommen Container zum Einsatz. Diese Verfahrensweise war zu Beginn dieses Jahres festgelegt worden, nachdem es im Kreise der Stadträte einen Kosten-Vergleich gegeben hatte.

Statt der gewohnten vier Laubboxen stehen jetzt Container an acht Standorten im Stadtgebiet. Die Verwaltung verspricht sich davon Einsparungen von rund 5 000 Euro. Auch soll dies für die Bürger eine gerechtere Lösung sein, da die Container zwangsläufig für viele auf einem kürzeren Weg erreichbar sind.

In diese Container, so der ausdrückliche Hinweis der Stadt, darf ausschließlich Laub von öffentlichen Bäumen entsorgt werden. „Für die Entsorgung von Gartenabfällen und Laub von Bäumen auf Privatgrundstücken besteht eine Eigenverantwortung.“ (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben