Burg-Baupläne ruhen

Mittwoch, 23. August 2017

Foto: Uwe Schulz

Bei der Eröffnung der Burg Mortka am 16. September 2012, also vor fast genau fünf Jahren, versank Mortka im Verkehrschaos. So schlimm war es zwar wohl seitdem nicht mehr, aber in Summe geht es an die Nerven der Anlieger.

Im Zuge des Burg-Ausbaus will Bauherr André Jakubetz einen Entlastungs-Parkplatz mit 100 zusätzlichen Stellflächen errichten. Auch die Zahl der erlaubten Großveranstaltungen soll nach unten korrigiert werden.

Der Gemeinderat hat das Bebauungsplanverfahren trotzdem gebremst. Es ruht nun für mindestens ein halbes Jahr. Die Räte sahen die Belange der Anwohner nicht ausreichend berücksichtigt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben