Bunker-Brand gelöscht

Dienstag, 07. Februar 2017

Der Brand in einem ehemaligen Raketenbunker bei Straßgräbchen, der am Sonntag bemerkt wurde, konnte am heutigen Dienstagvormittag gelöscht werden.

Der Einsatzleiter hatte entschieden, anders als zunächst ins Auge gefasst, doch nicht darauf zu warten, dass der Bunker ausbrennt. Vielmehr ließ er eine ausreichende Löschwasserversorgung herstellen. Der massive Wassereinsatz über die Nacht hinweg erstickte schließlich die Flammen.

Löschhilfe leistete auch die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda. Zusammen mit der Wittichenauer Feuerwehr und den Ortswehren aus der Gemeinde Oßling waren zuletzt mehr als 20 Kameraden im Löscheinsatz.

Die Polizei geht dem Verdacht der Brandstiftung nach. Der Schaden an den im Bunker abgestellten landwirtschaftlichen Geräten und an dem dort eingelagerten Heu wird bislang auf an die 150.000 Euro geschätzt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben