Bürger-Neujahrsempfang

Montag, 11. Januar 2016

Foto: Mandy Decker

Die Freie Wählervereinigung StadtZukunft Hoyerswerda stellte sich bei einem „Neujahrsempfang für Bürger“ in der Ladenstraße des Lausitz-Centers den Sorgen und Nöten der Hoyerswerdaer. Viele wünschten sich eine Stadtentwicklung mit mehr Augenmerk auf Wirtschaft, Kultur und die Sportstätten sowie stärkere Bemühungen um die verkehrstechnische Anbindungen ins Umland, beispielsweise nach Cottbus. So war es den Gesprächen zu entnehmen.

Fehlen würden der Stadt aber auch ein richtiger Spielzeug- sowie ein Sport- und ein Kurzwarenladen. Andere Besucher beklagen die Parkplatzverknappung in der Altstadt, die auch zulasten des Erholungswertes ginge, sowie die mangelhafte Straßenbeleuchtung in den Abendstunden.

Im Fokus der Freien Wähler steht 2016 die Wirtschaftsförderung. Man müsse alles daran setzen, Hoyerswerda in das Licht eines qualitativ hochwertigen Wohnortes im „Speckgürtel“ der Zentren im ländlichen Raum zu rücken, erklärte der Vorsitzende Dirk Nasdala. Der Scheibe-See soll dabei eine wichtige Rolle spielen. Dirk Nasdala sprach sich auch für eine neue Struktur des Jugendstadtrates aus, sodass das Interesse der jungen Leute an Hoyerswerda gestärkt wird. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben