Bücherhausdienst wird 10

Mittwoch, 08. März 2017

Maritta Knothe, rechts, und Annekathrin Trojan beim Packen von Bücherkörben für den sozialen Bücherhausdienst.  Foto: Heinz Hirschfeld
Maritta Knothe, rechts, und Annekathrin Trojan beim Packen von Bücherkörben für den sozialen Bücherhausdienst. Foto: Heinz Hirschfeld

In diesem Jahr wird der soziale Bücherhausdienst der Stadtbibliothek „Brigitte Reimann“ zehn Jahre alt. Aufgrund des hohen Anteils alter Menschen in der Bevölkerung war das Angebot von den Bibliotheksmitarbeitern geschaffen worden. „Am Anfang wurde das sehr gut angenommen, verflachte aber zusehens“, so Maritta Knothe, die die Leser im sozialen Bücherhausdienst heute betreut.

Zurzeit betreut der soziale Bücherdienst etwa 15 Leser in Hoyerswerda und Wittichenau. Reisebeschreibungen und historische Literatur punkten. Kriegsliteratur dagegen geht gar nicht. Ziel ist es, auch in Pflegeeinrichtungen Fuß zu fassen. Außerdem gilt es, neue Wege bei der Werbung zu gehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben