Brücken-Dilemma

Montag, 14. November 2016

Bei einer "unangemeldeten Großdemonstration" an der gesperrten Brücke wurde dieses Schild aufgestellt. Foto: Ralf Grunert

Hohe Wellen schlägt in Bernsdorf die Sperrung der Brücke über die Bahngleise an der Alten Coseler Straße. Vor knapp zwei Wochen hat die Polizei die Sperrung veranlasst.

Drei mutwillig beschädigte Bohlen auf dem Überweg, der aus Sicherheitsgründen nur für Fußgänger zugelassen war, Radfahrer mussten absteigen, waren der Grund.

Von einer Flickschusterei rät die Stadtverwaltung ab. Laut einem Gutachten aus dem Jahre 2014 besteht ein größerer Instandsetzungsbedarf.

Der Bernsdorfer Bürgermeister kündigte an, dass es am Donnerstag im Stadtrat eine Aussage geben wird, wie es weitergehen soll. Im Gespräch sind momentan ein Notbehelf noch in diesem und die Instandsetzung im nächsten Jahr.

Bei der Rathaus-Erstürmung durch die Karnevalisten war die Brücken-Sperrung ein Thema. Am vergangenen Wochenende hatte auch schon eine "unangemeldete Großdemonstration" besorgter Bürger stattgefunden, die sich zur „Brückida“ zusammengetan hatten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben