Feuer im Asylbewerberheim

Montag, 06. März 2017

Archivfoto: Mirko Kolodziej
Archivfoto: Mirko Kolodziej

Am Montagnachmittag ist es zu einem Brand in der Flüchtlingsunterkunft an der Thomas-Müntzer-Straße gekommen. Ein Zimmer der Unterkunft in der obersten Etage ist dabei ausgebrannt. Laut Polizei war zur Zeit des Brandausbruchs keiner der drei indischstämmigen Bewohner im Zimmer.

Das Landratsamt Bautzen spricht von vier Verletzten, wobei drei Personen aus einem Nachbarraum wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung untersucht wurden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Polizei wird die entsprechenden Ermittler einsetzen.

Aktuell leben in dem Heim 277 Asylbewerber und 59 anerkannte Flüchtlinge. Sie müssen nach dem Brand nicht in andere Quartiere umziehen. Die betroffenen Bewohner können laut Landratsamt auf momentan ungenutzte Zimmer im Objekt ausweichen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben