Box ohne Nutzen?

Samstag, 03. Dezember 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Ein Projekt mit X wie "Das war wohl nix" ? - Hoyerswerdas Orange Box an der Schwarzen Elster: Ursprünglich 2007 als Anlaufstelle zum Stadtumbau eröffnet, blieb sie seither die längste Zeit ungenutzt.

Die letzte Ausstellung in dem Würfel ist schon mehr als drei Jahre her. Niemand scheint sich um ihn zu kümmern - und das wird wohl auch zumindest kurzfristig so bleiben, auch wenn Oberbürgermeister Stefan Skora bei den öffentlichen Veranstaltungen zum Städtebaulichen Entwicklungskonzet angekündigt hatte, die Wiedernutzung der Orange Box prüfen zu lassen.

„Dies wird letztlich auch maßgeblich davon bestimmt, welche künftigen Nutzungsmöglichkeiten im weiteren Verlauf der Bürgerbeteiligung gewünscht beziehungsweise favorisiert werden“, sagt Rathaus-Sprecher Bernd Wiemer. Einschränkend käme hinzu, dass die Box keine Heizung hat und im Winter deshalb nicht unbedingt ein kuscheliger Ort ist. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gerhard Siegmund |

Warum wird das Ding nicht in die Altstadt neben das Bürgerhaus umgesetzt und als Stadtinfo genutzt? Wäre eine sinnvolle Nutzung!