Blutspenden in Hoyerswerda

Mittwoch, 02. August 2017

Ronny Rehm im Liegen-Saal der Haema-Blutspendestation Hoyerswerda. Hier nehmen sonst die Spender Platz. Foto: Uwe Jordan
Ronny Rehm im Liegen-Saal der Haema-Blutspendestation Hoyerswerda. Hier nehmen sonst die Spender Platz. Foto: Uwe Jordan

Für Blutspender in Hoyerswerda ist der Donnerstagnachmittag ein fester Termin: Das ist der Wochentag, an dem die Blutspendestation der Haema AG in der Straße am Lessinghaus 5 arbeitet; Blut entnimmt; transport- und weiterverarbeitungsfähig macht.

Durchschnittlich 60 bis 80 Hoyerswerdaer, schätzt Ronny Rehm, Beauftragter Blutspendetermine / Referent Spendenwerbung des Haema Blutspendezentrums Dresden, lassen sich an den fünf Nachmittagsstunden von 14 bis 19 Uhr jeweils Blut entnehmen.

18 Jahre muss man mindestens zählen, mindestens 50 Kilogramm wiegen – und als Erstspender höchstens 68 Jahre alt sein. Wer regelmäßig spendet, kann das auch bis zu einem höheren Alter tun; die Entscheidung, ob oder ob nicht, trifft der Arzt vor Ort. Jedem Spender stehen auf Wunsch 20 Euro Aufwandsentschädigung zu.

Die Haema AG ist ein privatrechtliches Unternehmen der Pharmabranche. Sie gehört dem Münchener Familienunternehmen Aton GmbH. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben