Bluno von der besten Seite

Dienstag, 15. Mai 2018

Sarah begrüßte die Jurymitglieder nach sorbischer Tradition mit Brot und Salz. Vor sechs Jahren, als es Bluno schon einmal bis zum Landeswettbewerb geschafft hatte, war Sarah auch dabei. Foto: Silke Richter

Bluno. Neben Wehrsdorf vertritt Bluno den Landkreis Bautzen im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Landesebene. Insgesamt 13 Dörfer haben sich für diese Runde qualifiziert.

Nach sorbischer Tradition mit Brot und Salz wurde am Montag die Wettbewerbskommission in Bluno begrüßt. Vom Feuerwehr-Gerätehaus aus ging es für die Jury-Mitglieder und Einwohnern per Shuttle zu verschiedenen Stationen.

Die Besucher erhielten einen Einblick in die Gießerei, derzeit Blunos größter Arbeitgeber, bevor es weiter zum Sportplatz ging, auf dem sich die jungen Seenlandkicker vorstellten. Und weil der Maibaum noch nicht gefallen ist, kam die Vorstellung dieses Brauchs wie gerufen.

Die Rundfahrt führte weiter durch das Blunoer Neubaugebiet. Auch  die Fachwerkkirche und ein umgestalteter Vierseitenhof wurden besichtigt. Ob es für Bluno für den Bundeswettbewerb reicht, wird am 22. Juni bekanntgegeben. (red) 

Zurück

Einen Kommentar schreiben