Bis der Müller fällt

Samstag, 21. Mai 2016

Foto: Ulrike Herzger

Ein neues Spiel bereichert das Angebot für Kinder an der Krabatmühle in Schwarzkollm. Zum Mühlentag hatte „Zwölf und Einer“ Premiere.

Kerstin Zukunft, die Projektmanagerin für Kinder- und Jugendarbeit auf dem Erlebnishof, hatte die Idee passend zum Mühlenflair entwickelt. So entstanden in Kooperation mit dem Radeberger Förderverein Holz-Kreativ-Gestalten zwölf rund 30 cm hohe Raben aus Lindenholz sowie ein um etwa zehn Zentimeter größerer „Schwarzer Müller“.

Diese zwölf Raben verteilen sich auf die Mitspieler in zwei Teams. Mit Bällen versuchen sie nun gegenseitig, die Raben der anderen zum Umkippen zu bringen. Ist das vollbracht, scheidet die besiegte Mannschaft nicht sofort aus, sondern ist verbündeter Partner der Sieger. Jeder Einzelne hat dann Gelegenheit, Gesamtsieger zu werden: Sobald der Schwarze Müller mit dem Ball zu Fall gebracht wurde. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben