Bildhauersymposium beginnt

Montag, 20. Juni 2016

Foto: Uwe Schulz

Kettensäge und Trennschleifer sind zwei Arbeitsmittel für die Künstler, die in Hoyerswerda am 11. Internationalen Bildhauersymposium teilnehmen. Sie arbeiten ab heute im Zoo an Plastiken aus Sandstein beziehungsweise aus Holz.

Das hier gezeigte Modell ist der Entwurf des Hoyerswerdaers Marcel Mueller. Dabei sind außerdem: Kei Nakamura aus Japan, Nicolay Yotov aus Bulgarien, Elena Sarcino aus Italien, Martin Leitinger aus Österreich und Ryszard Litwinuk aus Polen.

Die Skulpturen müssen am 30. Juni um 17 Uhr fertig sein. Bis dahin kann jeder Zoobesucher den Künstlern beim Arbeiten über die Schultern schauen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben