Bilanz Knappensee 2017

Sonntag, 01. Juli 2018

Foto: LMBV

Groß Särchen. Nach wie vor hoch ist der Informationsbedarf zu den Arbeiten am inzwischen seit Jahren gesperrten Knappensee. Hier ist, wie der staatliche Bergbausanierer LMBV in seinem soeben veröffentlichten Bericht für 2017 die Sanierung der Seeufer für das genannte Jahr zusammenfasst:

"Im Mai 2017 konnte die seeseitige und im Oktober 2017 die landseitige leichte Rütteldruckverdichtung in den Bereichen der Südostböschung und der Nordostböschung des Knappensees auf einer Fläche von circa 73.000 Quadratmetern fertiggestellt werden. In den südlichen Bereichen erfolgte der Rückbau baulicher Anlagen. Die Baufeldfreimachung an der Westböschung sowie im Norden, ehemals Maukendorfer Bungalowsiedlung, wurde abgeschlossen. Dabei erfolgte der Rückbau von circa 100 Bungalows. Der Abbruch der baulichen Anlagen im östlichsten Teil des Knappensees, begann ab Oktober 2017 mit der Entkernung der Objekte. Aufgrund erhöhter Grundwasserstände erfolgte die Holzung und Beräumung im südwestlichen Teil des Sees schrittweise. In 2018 werden die weiterführenden geotechnischen Maßnahmen mittels der land- und seeseitigen Rütteldruckverdichtung fortgeführt." -red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben