Beteiligung erwünscht

Freitag, 09. Dezember 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) hat die Einwohner der Stadt ausdrücklich dazu aufgerufen, beim förmlichen Verfahren zur Anpassung des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes Seko mitzumachen. „Bitte beteiligen Sie sich! Wir brauchen Ihre Meinung!“ sagte er jetzt vor Stadträten und forderte sie auf, diese Botschaft an die Hoyerswerdaer weiterzugeben.

Der von der Stadt im Oktober veröffentlichte Seko-Entwurf ist bis Mitte Januar im Lichthof des Rathauses am Markt ausgelegt. Dort kann man während der Öffnungszeiten auch Rücksprache mit den Verantwortlichen der Fachgruppe Stadtentwicklung nehmen.

Auf Basis der öffentlichen Auslegung sind förmliche Anregungen, Kritiken und Hinweise zum Seko möglich. Anders, als von vielen Beteiligten erwartet, hatte die Stadtverwaltung die im Diskussionsprozess der letzten Monate vorgebrachten Vorschläge der Bevölkerung nicht in den Entwurf eingearbeitet. Sie hält sich vielmehr an die übliche Prozedur nach dem Baugesetzbuch. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben