Bessere Infos gefordert

Samstag, 25. Juni 2016

Foto: Anja Wallner

Radfahrer im Lausitzer Seenland landen aufgrund kurzfristig gesperrter Bereiche häufig in Sackgassen. Auf dieses Problem wies Spreetals Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) jetzt in der Sitzung des Zweckverbands Lausitzer Seenland Sachsen hin.

Er forderte, dass in der Sache schneller kommuniziert werden und Umleitungen rasch eingerichtet werden müssten. Gerade Letzteres sei schwer umsetzbar, sagte Henriette Schindler von der Verbandsgeschäftsstelle.

Das Problem sei bekannt, auch beim Bergbausanierer LMBV und dem länderübergreifenden Tourismusverband. Man arbeite an einer Lösung, hieß es. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben