Bergfest für die Tour-Recken

Samstag, 15. Juli 2017

Foto: privat

Seit knapp zwei Wochen ist ein Quartett von Wittichenauer Radsport-Enthusiasten mit einem Begleitteam bei der Tour de France unterwegs. Es fährt alle Etappen, startet immer vor den Profis und versucht, möglichst viele Kilometer vor diesen abzuspulen, ehe die Strecke für die Durchfahrt des Tour-Trosses vorübergehend gesperrt wird.

Morgen in einer Woche winkt nach 3.540 Kilometern das Ziel in Paris. Das Bergfest haben Sebastian Schnabel aus Wittichenau, Sebastian Domaschke aus Kotten, Konrad Krahl aus Saalau und Roland Salowsky aus Hoske damit hinter sich – ebenso wie mehrere strapaziöse Bergetappen.

Nach elf von 21 Etappen der Tour de France steht vor den Wittichenauern noch ein schweres Stück Arbeit bis Paris. Am Donnerstag ging es in die Pyrenäen. Das bedeutete: Berge über Berge. Und dann kommen ja auch noch die Alpen...

Auf ihrer Webseite ist mehr über „Le Charity Tour de France“ der Wittichenauer zu erfahren. Hier berichten sie auch in einem Blog über ihre Erlebnisse. (red)

https://charitytourdefrance.wordpress.com/

Zurück

Einen Kommentar schreiben