Beratung zum Festprogramm

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Foto: Agentur Stiletage

Hoyerswerda. Im Rathaus setzt sich am morgigen Donnerstag die Arbeitsgruppe „750 Jahre Hoyerswerda“ zusammen, um über das Programm für das Festjahr 2018 zu befinden. Wie Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) sagt, habe es zum entsprechenden Aufruf 165 Rückmeldungen von Vereinen und Firmen mit rund 300 Vorhaben und Ideen gegeben.

Die Arbeitsgruppe muss nun entscheiden, welche 75 Aktivitäten ins offizielle Festprogramm für das kommende Jahr aufgenommen werden sollen. Bis Ende November wird nach Skoras Worten ein Programmheft vorliegen. 

Gefeiert werden soll zwar das ganze Jahr über, jedoch schwerpunktmäßig im Mai, im Juni und im September. So sind zwei größere Festveranstaltungen geplant, jeweils eine in Alt- und Neustadt. Bisher gibt es dazu terminlich drei Varianten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben