Baustelle Schloss

Samstag, 25. November 2017

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Fassade des Hoyerswerdaer Schlosses ist im Bereich des Barockteils frisch saniert. In diesen Tagen führt die Firma Fuchs & Girke aus Ottendorf-Okrilla noch Restarbeiten im Bereich des Eingangs aus. Dann wird komplett abgerüstet.

Im Renaissanceteil des Schlosses werden zugleich die Fenster Stück für Stück ausgewechselt. Da hier aber im Gegensatz zum Barockteil nicht komplette Baufreiheit geschaffen werden kann, wird vor dem zu wechselnden Fenster von der Raumseite her eine Staubschutzkabine aufgebaut. So kann bei geringer Staubbelastung täglich ein Fenster gewechselt werden.

Es ist absehbar, dass es während der Arbeiten zu erneuten Teilschließungen des Stadtmuseums kommen wird. Unabhängig davon wird der Barockteil für die neue Dauerausstellung vorbereitet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben