Baurecht geschaffen

Freitag, 03. Juni 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Dort, wo bis 2014 in Hoyerswerda das Haus II des Lessing-Gymnasiums (zuvor Juri-Gagarin-Oberschule) stand, können demnächst Einfamilienhäuschen errichtet werden. Der Stadtrat hat einstimmig den entsprechenden Bebauungsplan gebilligt.

Zwischen Elsterfließ, Kolpingstraße und Alter Berliner Straße ist damit Platz für weitere elf Gebäude. Für fünf Häuser direkt an der Kolpingstraße besteht schon seit Längerem Baurecht. Im April hatte es aus dem Rathaus geheißen, es gebe bereits 18 ernsthafte Interessenten.

Die Stadtverwaltung sagt, mit dem Abriss des Schulhauses wäre eine städtebauliche Lücke entstanden. Man sei bestrebt, die funktionslos gewordene Brache wieder nutzbar zu machen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben