Bald Straßenbau in Koblenz

Dienstag, 07. März 2017

Foto: Uwe Schulz

Die marode Ortsdurchfahrt Koblenz soll 2018 saniert werden. Laut Planunng ist vorgesehen, sie auf rund einem Kilometer Länge von der Einbindung Seeweg in Richtung Mortka auf sechs Meter Breite auszubauen und zu asphaltieren.

Die spitzwinklige Einbindung der Straße nach Knappenrode wird entschärft. Bis zur Höhe der alten Knappensee-Rezeption bekommt die Straße einen beidseitigen Gehweg. Zwei barrierefreie Bushaltestellen werden im Bereich der Rezeption errichtet.

In Richtung Mortka kommt rechtsseitig ein gepflasterter Gehweg. Er wird an die vorhandene Verkehrsinsel angeschlossen. Auf der anderen Straßenseite schließt sich der Radweg Richtung Mortka an. Erneuert wird auch die Straßenbeleuchtung.

Gerechnet wird mit einer Bauzeit von etwa einem Jahr. Im Zuge des Straßenbaus klinkt sich die Ewag mit der Erneuerung der Trinkwasserleitung ein, die Mitnetz verlegt Erdkabel und die Gemeinde Lohsa kümmert sich um die Abwasserentsorgung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben