Bahnübergang wird erneuert

Freitag, 02. September 2016

Foto: Uwe Schulz

Die Bahn will in Hoyerswerda den Übergang zwischen Dresdener Straße und Friedrichsstraße modernisieren. Wie es heißt, sei ein Umbau nötig, weil Halbschranken und Andreaskreuze nicht mehr den aktuellen Sicherheitsbestimmungen entsprechen würden.

Sie sollten durch eine „Lichtzeichenanlage mit Schranken und Gefahrraumfreimeldeanlage“ ersetzt werden. Einer entsprechenden Vereinbarung zwischen Stadt und Bahn stimmte der Stadtrat bei Enthaltung durch Hans-Joachim Donath (Aktives Hoyerswerda) zu.

Donath erkundigte sich zuvor nach Parallelen zum Bahnübergang in Lautas Oststraße, der seit einer Modernisierung häufiger geschlossen hat als vorher. OB Skora sagte, die Verwaltung wolle sich kundig machen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben