Baden im Bernsteinsee?

Freitag, 05. Januar 2018

Foto: Peter Radke

Burghammer. Die Gemeinde Spreetal will beim Landratsamt Bautzen einen Antrag auf offizielle Nutzung des Bernsteinsees stellen. Zwar wird er schon seit Jahren zum Baden genutzt, allerdings nicht legal.

Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) sagt, die Behörden hätten signalisiert, dass Baden möglich wäre, jedoch Auflagen angekündigt. Wie im vorigen Jahr am Kühnichter Badestrand des benachbarten Scheibe-Sees geht es wohl um die Beseitigung von Stubben im Wasser sowie von Schilf am Ufer.

Die Baumreste müssen weg, weil zwischen Hindernissen und der Wasseroberfläche mindestens zwei Meter Platz sein müssen. Bezüglich des Schilfes befürchtet Manfred Heine längere Diskussionen um den naturschutzrechtlich erforderlichen Ersatz für beseitigten Bewuchs. Er sehe diesbezüglich die LMBV in Verantwortung. (red) 

Zurück

Einen Kommentar schreiben