Bade-Erlaubnis versagt

Mittwoch, 03. Mai 2017

Foto: Mirko Kolodziej

Erfolglos hat der Verein Knappenseerebellen beim Landratsamt Bautzen die Freigabe des Groß Särchener Strandes für diesen Sommer beantragt. Analog der Regelung am Friedersdorfer Strand des Silbersees sollte das Baden im bereits 2010 sanierten Uferbereich ermöglicht werden.

Der Verein sagt, da es im Sommer nur Holzungen und Abriss, aber keine Sanierung gebe, könne der Strand geöffnet werden. In der Ablehnung der unteren Wasserbehörde des Landkreises heißt es, nach Rücksprache mit der Gemeinde Lohsa und dem für die Sanierung am See zuständigen Bergamt könne dem Antrag nicht stattgegeben werden.

Verwiesen wird dazu auf den 2015 festgelegten Sperrbereich: „Für eine Zulassung der Gewässernutzung (Baden) [...] sind somit die genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen anders als am Silbersee nicht gegeben.“ (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben