Auto kracht in Beton-Sockel

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Foto: Ralf Grunert

An der Zufahrt zu den Parkplätzen am Hochhaus Stadtpromenade 11 in Hoyerswerda war auch am gestrigen Mittwoch noch ein abgebrochener Betonklotz zu sehen. Der gehörte eigentlich zur Grünanlagen-Einfassung.

Verteilte Plastiksplitter und eine Radkappe lassen darauf schließen, dass ein Auto dagegen gekracht ist. Der Schaden auch am Fahrzeug dürfte nicht klein sein, bei der Wucht, die nötig war, um den mit Bewehrungseisen durchsetzten Beton zu brechen.

Der Zusammenstoß hat sich bereits am Dienstag im Tagesverlauf ereignet. Das war aus dem Hause der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda zu erfahren, der der Elfgeschosser gehört. Es sei eine Strafanzeige erstattet und eine Firma beauftragt worden, dafür Sorge zu tragen, dass von der Unfallstelle keine Gefahr mehr ausgeht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben