Außer Rand und Band

Freitag, 25. November 2016

Die Nacht vom Donnerstag zum heutigen Freitag musste ein 27-Jährige in einer Arrestzelle der Hoyerswerdaer Polizei verbringen. Er wird unter anderem der Körperverletzung, des Diebstahls und der Trunkenheit im Straßenverkehr bezichtigt.

Nach Darstellung der Polizei hatte der Mann zunächst Kunden des Netto-Marktes im WK II angepöbelt. Man habe ihn dann im WK VIII auf einem Fahrrad dingfest gemacht und festgestellt, dass er betrunken war. Zudem gebe es den Verdacht, dass das Rad gestohlen war.

Der 27-Jährige habe sich während der polizeilichen Maßnahmen äußerst aggressiv verhalten. Die Rede ist unter anderem von einem Faustschlag ins Gesicht eines Beamten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben