Ausgetrocknet

Mittwoch, 25. Juli 2018

Foto: LMBV / Doris Mischke

Hoyerswerda. Man könnte meinen, die Schwarze Elster in Hoyerswerda biete ein Bild des Jammers. Aber immerhin: Hier führt sie noch Wasser.

Dieses Foto ist am gestrigen Dienstag im benachbarten Senftenberg entstanden, wo der Fluss trockenen Fußes überquert werden kann.

Wie der Bergbausanierer LMBV mitteilt, stütze man Spree und Schwarze Elster schon seit längerem mit Wasser aus den Bergbaufolgeseen der Region.

Allerdings sei das für die Spree vereinbarte Kontingent zur Hälfte aufgebraucht. Sollte sich nichts ändern, wäre es im September ausgeschöpft (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben