Ausbau ab Herbst

Donnerstag, 07. Juni 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Spreewitz. Im Herbst soll der Ausbau der Kleinen Spree zwischen Burghammer und der Mündung in die Hauptspree bei Spreewitz beginnen. Im Zusammenhang mit dem Wasserspeicher Lohsa II soll der mögliche Abfluss aus dem Bernsteinsee erhöht werden können.

Dazu wird auf fünfeinhalb Kilometern Länge nicht nur das Flussbett ausgebaggert. Es werden auch Deichabschnitte beseitigt, Brücken stabilisiert, abgerissen beziehungsweise neu gebaut und Wehranlagen verändert.

Die Arbeiten sollen rund zwei Jahre dauern. Verantwortlich ist der staatliche Bergbausanierer LMBV. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben