Auf Triathlon-Wegen

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Foto: Werner Müller

Der Hoyerswerdaer Christian Müller, der nach seinem Titel im Straßenrennen bei der Amateur-Rad-WM in Dänemark 2015 in diesem Jahr dem WM-Titel im Einzelzeitfahren in Australien holte, stellt sich neuen Herausforderungen. Der 28-Jährige, der seit einigen Jahren in der Nähe von Münster lebt und arbeitet, wird nicht mehr im Merkur-Cycling-Team starten, sondern sich verstärkt dem Triathlon widmen. Ziel ist die Challenge in Roth – einem der beeindruckendsten Langdistanz-Wettbewerbe über 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad und 42 km Lauf. 

Mit der Abkehr vom semi-professionellen Radsport war auch das Weihnachtsfest im Kreise der Familie in der Hoyerswerdaer Altstadt etwas entspannter für alle. Es gab Jahre, in denen Christian Müller am 1. Weihnachtsfeiertag um 7 Uhr morgens aufs Rennrad stieg, um nach fünf Stunden zum Mittagessen pünktlich am Tisch zu sitzen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben