Auf Pokémon-Jagd im Zoo

Mittwoch, 19. April 2017

Christian Hoff (v. li.), Anne Jerratsch und Zoochef Eugène Bruins gehörten zu den rund 70 Pokémon-Begeisterten, die am Montag im Zoo eine Premiere erlebten. Foto: Rainer Könen

Eine Pokémon-Jagd fand am Ostermontag im Zoo Hoyerswerda statt. Rund 70 Teilnehmer machten sich - ausgestattet mir ihren Smartphones und der entsprechenden App - auf die Suche nach den Trickfilm-Monstern.  

Es war eine Premiere im Zoo. Die Idee dazu hatte Zoodirektor Eugène Bruins, der selbst seit etwa einem halben Jahr an seinem Pokémon-Level arbeitet. Mit zehn Poké-Stopps und 30 Lock-Modulen war der Zoo bestens für die Jagd bestückt.

Die Erlöse dieser Aktion sollen der künftigen Afrika-Savanne zugutekommen, die in den nächsten Jahren im Hoyerswerdaer Zoo gebaut werden soll. Gut möglich, dass die Pokémon-Jagd eine Wiederholung findet. (red)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben