Auf Enkeltrick hereingefallen

Freitag, 08. Juni 2018

Hoyerswerda. Mittels des sogenannten Enkeltricks hat jemand bei einer 81-Jährigen aus dem Hoyerswerdaer WK VIII mehr als 10.000 Euro erbeutet. Die Polizei nimmt das zum Anlass für die Bitte, dass man mit älteren Eltern, Großeltern oder Bekannten über die Masche sprechen möge.

In diesem Falle sei die Seniorin am gestrigen Donnerstagnachmittag von einer Frau angerufen worden, die sich als Bekannte des Enkels ausgab und für diesen um Geld bat. Die 81-Jährige habe das Geld auf der Bank abgehoben und einem Boten gegeben - "und weg war es - auf nimmer Wiedersehen", so die Polizei.

Der Schwindel sei erst aufgefallen, als der echte Enkel sich meldete und aus allen Wolken fiel. Älteren Menschen wird geraten, immer misstrauisch zu reagieren, wenn jemand per Telefon um Geld bitte. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben