Antrag: Zaun weg!

Dienstag, 26. April 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Mit einem Antrag zum vorübergehenden Ende der Sperrung des Knappensees, die mit der bergtechnischen Sanierung von dessen Ufern einhergeht, hat sich der Verein Knappensee-Rebellen ans zuständige Sächsische Oberbergamt (Soba) in Freiberg gewandt.

Das Schreiben umfasst nur zwei Sätze: „Mit dem Abbau des letzten Rüttlers für die Tiefen-Rütteldruckverdichtung am See bis spätestens 30.06. 2016 ist die Freigabe des Knappensees zur uneingeschränkten Nutzung gegeben. Wir bitten um Mitteilung zur detaillierten Durchführung.“

Der Verein beruft sich auf eine Information im Lohsaer Gemeinderat. Er sagt, da demnach in den nächsten Monaten nur Vorbereitungsarbeiten für weitere Böschungssicherungen anstehen, gebe es eine zweijährige Kunstpause, während derer der See auch genutzt werden könne. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben